Gaskocher sind ein Musthave

Neulich hatte die ganze Straße für zwei Stunden einen Stromausfall. Kein Grund zur Aufregung will man meinen. Richtig. Doch was ist, wenn der Strom länger weg bleibt? So kam ich überhaupt erst  auf den Gedanken mir wieder einen Gaskocher zu besorgen.

Mit einem Campingkocher und einer kleinen Butangas Kartusche kann man locker eine Woche kochen. 1 L Wasser kochst du damit in ungefähr 7 Minuten auf. Ravioli bringst du in 4 Minuten auf essbare Temperatur. Ich habe mir zum Kocher vier Kartuschen bestellt und lagere alles für den Notfall im Keller ein. Dieser Kocher ist auch sinnvoll für Festivals oder wenn man zelten fährt. Er nimmt zusammengeklappt sehr wenig Platz weg. Meiner ist 18 cm hoch. So ein Campingkocher wiegt vielleicht 300-400 Gramm.

Man soll die Kocher nicht in geschlossenen Räumen verwenden. Aber am geöffneten Fenster spricht nichts dagegen. Viele schwören auf Gaskocher und nutzen sie auch gerne abseits vom Camping zum Kaffee kochen mit einem Kaffeeaufbereiter oder zum Schnitzel braten, weil man die Pfannen damit besser auf Temperatur kriegt und die Flamme regulierbar ist. Schnitzel werden so knuspriger und bleiben innen schön saftig.

Preis

Ein Gaskocher mit vier Kartuschen liegt bei ca. 22-30 Euro je nach Marke und Model. Campingaz ist eine Top Marke, die immer wieder empfohlen wird. Ihr bekommt die Gaskocher in jedem Outdoor Laden. Ich nutze den Campingkocher Bleuet 206 von Campingaz und bin damit sehr zufrieden damit, obwohl er schon einige Jahre auf dem Buckel hat (hatte ihn mir gebraucht gekauft). In meinen Kocher passen die C206 Butangas Dosen. Hier verlinke ich euch die Seite von Campingaz.

Karton Butangas
Karton Butangas C206 für den Gaskocher.

Wenn du auch Interesse an anderen Kochern hast, dann lies auch meinen Blogbeitrag über den Esbit Taschenkocher.

Bildquellen

  • CampinGaz: Bildrechte beim Autor
  • Campinggas Kocher: Bildrechte beim Autor