Schlagwort: Notvorrat

Sind Prepper verrückt?

Ein Mensch lebt im Schnitt 30.000 Tage. Aber man kann nach 3 Tagen tot sein ohne Versorgung (vor allem ohne Wasser). Sind Prepper verrückt? Wir gehen der Frage heute auf den Grund. Die Prepperszene entstand etwa ab den 70´ern in den USA durch Kriege sowie drohende Kriege (Kalter Krieg z. B.), Naturkatastrophen und Wirtschaftskrisen. Seit der Wirtschaftskrise 2008 gibt es […]

mehr erfahren

Einkochen für Anfänger

Zugegebener Maßen sehen meine Einkochgläser nicht so schön aus, darum geht es beim einkochen auch gar nicht. Sondern darum, sich einen praktischen Vorrat anzulegen und immer etwas Gutes da zu haben. Wie geht einkochen? Als erstes sammelst du alte Marmeladengläser und andere Schraubverschluss Gläschen. Die Gläser die beim aufmachen immer “klacken” eignen sich perfekt. Spüle sie mit kochendem Wasser aus […]

mehr erfahren

Was Oma und Opa noch wussten – Buchvorstellung

So haben unsere Großeltern also Krisenzeiten überlebt. Würden wir heute wissen, was Oma und Opa noch wussten, so würden wir weniger Schrott in uns rein stopfen und viel gesünder leben. Der Autor Udo Ulfkotte präsentiert in diesem Buch kompetentes Wissen für ein autarkes Leben in und außerhalb der Krise. Zum Buch Es erschien erstmalig im September 2012 und befindet sich […]

mehr erfahren

Wasser in der Krisenvorsorge

Was rät das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)? Jeder Bundesbürger sollte laut BBK für mindestens 14 Tage 24 Liter Trinkwasser bevorraten. Meiner Auffassung nach ist das zu wenig. Die Körperhygiene spielt nämlich auch eine entscheidende Rolle, wenn zum Beispiel die Pumpen der Wasserwerke nicht mehr arbeiten, wird das schwierig mit einer Ration von 1,7 l für jedn Person im […]

mehr erfahren