Ich glaub es hackt

Hast Du schon mal mit einer schlechten Axt Holz gehackt? Ja? Ich auch. Es war schrecklich und lebensgefährlich noch dazu. Denn wenn man ganz großes Pech hat, dann fliegt einem der Axtkopf um die Ohren. Daher stelle ich euch heute einen guten Allrounder für Haus, Hof und Garten vor. Ein Beil das es in sich hat.

Axt von Fiskars

Für Zuhause nutze ich die Fiskars X11 Axt. Ihr bekommt sie in fast jedem Baumarkt für ca. 30 Euro. Sie spaltet wunderbar Holz für den Kamin und Lagerfeuer. Die Klinge ist qualitativ sehr hochwertig und die komplette Axt aus einem Stück Stahl geformt. Der Griff ist gummiüberzogen, so dass man einen festen und ergonomischen Griff hat. Die X11 ist 43 cm lang und wiegt mit 989 Gramm, also knapp unter einem Kilo. Die Ergonomie ist ähnlich wie die eines Alu-Baseballschlägers. Man kann optimal Schwung holen, weil das Hauptgewicht vorne am Axtkopf liegt. Zu dem Produkt erhält man einen Klingenschutz aus Plastik und die lebenslange Fiskars Garantie.

Meine Axt habe ich jetzt seit zwei Jahren zum Holzspalten im Einsatz und ansonsten lehnt sie halt entspannt in der Ecke. Sie ist nicht stumpf geworden, ich bin nicht abgerutscht beim Spalten oder sonst was. Ganz klar: Ich würde sie mir erneut zulegen, sollte sie einmal nicht mehr da sein. Kauft euch was anständiges. Meistens lohnt es sich etwas mehr als Geld auszugeben, bevor man zweimal kauft.

Bildquellen

  • Axt Fiskars X11 fürs spalten: Bildrechte beim Autor